Kinder - Nikolaus Turnier und Weihnachtsessen am            03. Dezember 2022

Dazu laden wir Euch herzlich ein. Die Infos dazu findet Ihr hier:

 

Infos Nikolausturnier und Weihnachtsfeier
Nikolausturnier und Weichnachtsfeier 202[...]
Microsoft Word-Dokument [55.5 KB]
Speisenkarte
Speisenkarte Weihnachstfeier 2022.docx
Microsoft Word-Dokument [12.4 KB]
Kinderkarte und Dessertkarte
Kinderkarte und Dessertkarte.docx
Microsoft Word-Dokument [12.3 KB]

Lehrgang mit Marcus Gutzmer sehr gut besucht

Fast 100 Teilnehmer in der Göttschieder Mehrtzweckhalle

Das war ein Riesenerfolg. Nur ganz knapp haben wir beim Lehrgang mit Landestrainer Marcus Gutzmer die 100 Teilnehmer verpasst. Schwerpunkt waren in der jeweils ersten Einheit für Unter-/Mittelstufe und für die Oberstufe das Kihon mit zahlreichen Partnerübungen. Auch über Disziplin und Konzentration sagte unser Landestrainer wichtige Dinge; Merken! In der zweiten Einheit ging es dann in der ersten Gruppe mit Kata Heian Jondan weiter, in der Oberstufe wurden erst mal alle Heian Kata wiederholt bevor es zu Nijushiho ging. Wir danken den auswärtigen Besuchern insbersondere aus Thalfang (21 Personen!) und vom KV Züsch, die später mit elf Prüflingen angetreten sind. Die Kyu Prüfungen übernahm Leo. während die Danprüfungen von Marcus Gutzmer und Marco Müller abgehalten wurden. Ein Prüfling stellte sich zum dritten Dan, ein weiterer gar zum 5. Dan. Alle Prüflinge zeigten ansprechende Leisteung und schafften den Sprung zur nächsthöheren Graduierung. Herzlichen Glückwunsch und Dank an alle, die kamen.

 

Leo, Novem,ber 202

Vorankündigung für 2023

Kindertrainerkurs Teil 2

Alle Teilnehmer aus dem Sommer nehmt bitte an der Fortsetzung des Kurses teil! Nach Abschluss dürft ihr euch Kindertrainer unseres Dojos nennen. Auch wenn ihr beim ersten Teil im Sommer nicht dabei wart, könnt ihr mit dem zweiten Teil einsteigen. Teil 1 kann im Sommer nächsten Jahres nachgeholt werden. Interessierte melden sich bitte bei Carsten. 

Das Karate Experiment

Zum Abschluss des Jahres möchten wir den Erwachsenen und Jugendlichen noch einmal etwas Außergewöhnliches präsentieren. Es geht darum möglichst viel Spaß miteinander zu haben, und da seid ihr gefordert. Ihr werdet eine kurze Mini-Kata lernen und sollt die nach bestimmten Maßgaben in einer Gruppenarbeit umgestalten. Dann werden alle Gruppen ihre Ergebnisse zeigen, was für unterhaltsame und teilweise lustige Erkenntnisse bei allen sorgen soll. Wir benötigen mindestens 5 Gruppen zu 2-3 Personen. Bitte meldet die Gruppen bis zum 02.12.2022 bei Carsten. Das Ganze soll am Freitag, den 16.12.2022 von 19:15-20:45 Uhr in der Mehrzweckhalle in Göttschied stattfinden. Mehr Informationen findet ihr in der Ausschreibung auf der Homepage und in der WhatsApp Gruppe.

 

Carsten

14.11.2022

Tuishou Treffen in Göttschied

Am 12. November lud Meister Kit Sièn Tjong wieder zum Tuishou Treffen nach Göttschied. Die inzwischen fest etablierte Gruppe des Shotokan Karate Dojo hat zu diesem Treffen Nachwuchs bekommen. Sophie Ackermann und Jan.Hendrik Brusius waren zum ersten Mal dabei. Kit Sièn ging gleich auf die beiden zu und gab ihnen Übungsaufgaben, die auf ihren Wissensstand zugeschnitten waren. Nach einem Aufwärmen mit den bekannten Windmühlen- und Tellerwäscherübungen wurden einfache Kakie Techniken geübt. Danach ging Kit Sièn zu den etwas schwierigeren Elementen über. Doppelblocks und Eingänge in den Gegenangriff, sowie die Viererabwehrkette waren das Thema. Am Nachmittag behandelten wir fünf grundlegende Hebeltechniken und in der abschließenden Einheit die Übertragung von der Waffentechnik zur waffenlosen Anwendung. Das war für uns wieder ein sehr lehrreicher Samstag. Die intensive Betreuung durch Kit Sièn zeigt immer mehr Früchte und man merkt, dass der Gruppe die Tuishou immer mehr ins Blut übergeht. Allerdings ist es nötig, auch weiter dranzubleiben und fleißig zu üben. Im nächsten Jahr sind weitere Treffen dieser Art geplant. Wir freuen uns auf weiteren Zuwachs aus dem Dojo und die einfach tollen Übungseinheiten.

 

Carsten

14.11.2022

Paul besteht Prüfung zum 2. Kyu

Paul Günther absolvierte erfolgreich die Prüfung zum 2. Kyu im praktischen Shotokan Karate (World Combat Association). Als Prüfungskata zeigte Paul die Kata Tekki Nidan. Daraus wurden zwei Grundschultechniken im Prüfungsprogramm gezeigt. Außerdem waren drei Kombinationen mit Shuto Uchi und Haito Uchi, sowie mehrere Kombinationen nach Wahl des Prüflings zu demonstrieren. Danach folgten eine Erklärung der fünf wesentlichen Bunkai Elemente der Kata, die in den folgenden Übungen praktisch vorzuführen waren. Paul musste außerdem mit Pratzen zeigen, dass er schlagkräftig ist. Würfe, Bodenkampf, Entkommen vom Boden und der Kampf gegen einen oder mehrere Gegner waren Teil seiner Prüfung. Den Abschluss bildete ein kleiner theoretischer Exkurs. Prüfer Carsten Schmitt stellte nach eineinhalb Stunden anstrengender Prüfung fest, dass Paul die Vorbereitungszeit gut genutzt hatte und verlieh gerne die Urkunde zum 2. Kyu. Herzlichen Glückwunsch!

 

Carsten

02.11.2022

Trainerfortbildung der RKV - Jugend

Leo, Carsten und Sophie nahmen teil

Insbesondere in Sachen Kindertraining haben sich jetzt Carsten, Sophie und Leo weitergebildet. Trainer war Helmut Spitznagel, den Leo schon lange aus seiner Zeit als Jugendreferent im RKV kennt. Helmut ist aktuell Jugendreferent in Baden Würrtemberg und war auch Bundesjugendreferent. Sein Credo ist Fördern durch Fordern insbesondere durch Anregeung beider Hirnhälften. Dabei soll das Training immer zielgerichtet sein und Spaß machen. Wir jedenfalles hatten eine Menge hilfreichen und interessanten Input und Spaß hat es uns auch gemacht. Ihr werdet es erleben.

 

Leo, Nov. 2022

4. Kyu für Floyd Welsch

Floyd Welsch hat sich nach einiger Zeit wieder entschlossen mit Karate weiterzumachen, nachdem er sich in verschiedenen anderen asiatischen Kampfsportarten erfolgreich ausprobierte (z.B. Thai Boxen)

Jetzt auf dem Weg in höhere Sphären konnte er die Graduierung zum 4. Kyu sehr souverän erringen. Für die anderen war das schon einmal eine gute Probe. Die nächsten Prüfungen folgen am 25. November

 

Leo, November 2022

Göttschieder Karate Tag   

mit Kit Sién Tjong und Carsten Schmitt

Am 15. Oktober fand auf Initiative von Carsten der Göttschieder Karate Tag statt. Zu Gast war Meister Kit Sién Tjong, gebürtig aus Jakarta/Indonesien mit chinesischen Wurzeln, der uns das Bunkai (Anwendung) der Kata Heian Yondan auf eine ganz besondere Weise nahebrachte. Im Gegensatz zum wuchtig und kraftbetonten klassischen Karate-Bunkai kamen wir nach seiner Anleitung zu einem ganzheitlichen Ablauf mit harmonischen Ausweichbewegungen zur Destablisierung des Angreifers. Man ist sehr viel näher am Angreifer und verteidigt sich effektiv mit einem geringen Kraftaufwand.

Carsten leitete das Kindertraining und hatte hierzu einen abwechslungsreichen Parcours aufgebaut. Er ließ viele Facetten der Selbstverteidigung und Selbstbehauptung einfließen und schaffte es, den Kinder jede Menge Spaß zu vermitteln.

Toll war, dass unsere ehemaliges Vereinsmitglied, Christoph Ritzmann ( 3. Dan) extra aus Konstanz am Bodensee zu diesem Lehrgang kam.

 

Leo 16.10.2022

Pflichtlehrgang am 19. November 2022

Hallo zusammen,

 

ich möchte bereits jetzt darauf hinweisen, dass der Lehrgang mit Landestrainer Marcus Gutzmer am 19. November 2022 ein Pflichtlehrgang und damit Voraussetzung für die nächste Prüfung ist!!

Die Ausschreibung findet Ihr links unter "Aktuelles und Termine"

 

Leo, Okt. 2022

Mittwochs wieder auf der Struth !

Hallo liebe Leute,

 

das Mittwochstraining findet jetzt wieder dauerhaft in der Schulsporthalle auf der Struth statt. (GS Struthschule, Wüstenfeldstraße)

 

Leo, Okt 2022

Bunkai Jutsu Treffen in Stuttgart

Am Samstag, den 24. September 2022, machten sich Jens, Paul und Carsten früh auf nach Stuttgart. Dort hatte Carsten zum ersten Bunkai Jutsu Treffen nach der Corona Zwangspause geladen. Nick Hofele und das gastgebende Uni Karate Dojo stellten den organisatorischen Rahmen und ihre Trainingshalle zur Verfügung. Diese Treffen des Bunkai Jutsu Netzwerks haben wir vor einigen Jahren begonnen, um gemeinsam zu trainieren und einen Austausch zu allen möglichen Themen der Kampfkünste, persönlichen Sicherheit und Selbstverteidigung zu haben.

 

Dieses Treffen startete mit einer Einheit über die Kata Jitte. Oft wird diese wegen ihrer Techniken als Kata gegen Stockangriffe interpretiert. Carsten zeigte, dass er die Kata eher so versteht, dass man sich mit deren Techniken mit einem Stock gegen einen unbewaffneten Angreifer verteidigen kann. Dazu zeigte er zuerst die Anwendungen ohne Waffen und im Vergleich dazu mit einem Stock gegen einen unbewaffneten Angreifer. Dies sollte als Inspiration dazu verstanden werden, eine Kata einmal anders als üblich zu interpretieren und die darin enthaltenen Prinzipien auf verschiedene Umstände und Situationen zu übertragen.

 

Nach der Mittagspause setzte Nick das Programm mit einer Einheit zur taktischen Wundversorgung fort. Dabei zeigte er zwei Handyaufnahmen aus dem Netz, die Gewaltsituationen mit Waffeneinsatz und schweren, tödlichen Verletzungen enthielten. Dann lernten wir einen Druckverband anzulegen, um solche Verletzungen zu versorgen. Auch zeigte Nick taktisches Verbandsmaterial aus dem militärischen Bereich, dass eigens für die Versorgung von schweren Schnitt-, Schuss- und anderen Verletzungen entwickelt wurde. Eine Vorrichtung zum Abbinden von Armen und Beinen (CAT Tourniquet) lernten wir kennen. Die Lagerung bei Schock, die Versorgung bei Traumata und die stabile Seitenlage in drei Varianten erklärte Nick. Dann konnten wir auch die Versorgung bei Bewusstlosigkeit und Atemstillstand ausprobieren. Dazu hatte Nick zwei Puppen und einen Übungsdefibrillator mitgebracht. Wir übten kurz die Herzdruckmassage und Beatmung. Leider war reichte die Zeit nicht, um tiefgehender zu üben. Wir nahmen alle mit, dass es sich lohnen würde, mal wieder einen Ersthelferkurs zu besuchen.

Zum Abschluss gaben Mark, Michael, Carsten und Nico eine Zusammenfassung des Seminars mit Rory Miller und Randy King für die Gruppe. Die vier hatten dieses Seminar in Fritzlar besucht und konnten die wichtigsten Inhalte berichten und mit der Gruppe üben. Dazu gehörten der „Pummel Drill“, verschiedene Kampftechniken, Trainingsansätze und theoretische Konzepte. Um 17 Uhr konnten wir dann zufrieden das Treffen abschließen und uns mit enormem Input nach Hause begeben. Es hat sich auf jeden Fall für alle gelohnt, und wir konnten uns auf das nächste Treffen freuen.

 

Carsten

25.09.2022

Die neuen Kindertrainerassistenten 2022

Im Rahmen des diesjährigen Ferienprogramms für Kinder des Shotokan Karate Dojos Göttschied haben folgende Mitglieder einen Schein als Kindertrainerassistent im praktischen Karate erwerben können:

  • Anja Hahn
  • Angelina Roth
  • Sophie Ackermann
  • Paul Günther
  • Jan-Hendrik Brusius
  • Tim-Lennart Brusius
  • Mia Röhrig

Die Ausbildung zielte darauf ab, dass die Teilnehmer Übungen im Training erklären, vormachen und Trainingsinhalte vermitteln können. Dabei wurde sich am Kindertrainingsprogramm für praktisches Karate von meiner Schule Nahe-Te orientiert. Nicht nur klassische Grundschule und Kata, sondern auch praktische Kampfübungen (Schlagen und Ringen) und Spiele zum Erlernen von Achtsamkeit und Risikovermeidung waren Trainingsinhalte. Alle haben die geforderten Bedingungen erfüllt und gezeigt, dass sie die Kinder anleiten können. In einer nächsten Stufe zum Kindertrainer sollen die Traineranwärter ein eigenes Training planen und leiten. Dazu sollen sie ein Konzept erarbeiten, wie sie bestimmte Inhalte vermitteln wollen. Ich werde sie dabei anleiten und unterstützen. Voraussichtlich werden wir diese Ausbildung Anfang des nächsten Jahres durchführen. Mehr Infos kommen am Ende des Jahres. Jetzt sollen die Assistenten noch etwas die Zeit nutzen, um Erfahrungen zu sammeln und das Erlernte auszuprobieren. Dazu kümmern sie sich bis zum Jahresende um jeweils 2 bis 4 Kinder und geleiten sie zu ihrer nächsten Prüfung. Sie übernehmen also eine Art Karatepatenschaft für diese Kinder. Leo und Diana werden gerne Raum im Kindertraining für das Einüben des Prüfungsprogramms einräumen. Alle Kindertrainerassistenten sollten eigenverantwortlich planen und mit den Kindern und Leo und Diana abstimmen, wann sie jeweils für die Prüfungen üben wollen.

 

Weiterhin viel Spaß und herzliche Glückwünsche an die Teilnehmer

 

Carsten

13.09.2022

RandRory in Fritzlar

Anzeichen einer Attacke erkennen: Das war das Thema eines Vortrages von Randy King – einem kanadischen Selbstverteidigungsexperten – am 09. September 2022 in Fritzlar. Randy, der auf eine langjährige Erfahrung im Sicherheitsgeschäft verweisen kann – unter anderem arbeitete er als Türsteher und bildete Polizei- und zivile Sicherheitskräfte aus – erklärte in Theorie und mit praktischen Rollenspielen, wie man bevorstehende Angriffe erkennen kann. In dem dreistündigen Vortrag unterschied er zwischen sozialer und asozialer Gewalt und die unterschiedlichen Anzeichen, auf die es dabei zu achten gilt. An diesem Freitagabend zeichnete sich schon ab, dass Armin Hutter wieder eine sehr gemischte und engagierte Gruppe nach Fritzlar locken konnte.

An den folgenden zwei Tagen bestätigte sich das, und es war einfach klasse mit erfahrenen Ausbildern aus allen möglichen Kampfkünsten und der zivilen Sicherheit zu trainieren. Da traf man auf einen belgischen Polizisten, deutsche Polizisten, jemanden aus dem Ninjutsu, einen ehemaligen Tänzer und Tai-Chi Spezialisten mit unglaublichem Körpergefühl, ein paar Leiter von Selbstverteidigungsschulen, Leuten aus dem Krav Maga und ein paar Karateka. Randy und Rory Miller – ein Experte aus den USA, früherer Justizbeamter und Autor von weltweit beachteten Büchern zu Gewalt und dem Umgang damit – übten mit uns Nahkampf. Randy nannte es auch einfach Dirty Boxing und Dirty Judo. Dabei lernten wir A, B und C Ziele kennen und die verschiedenen Reaktionsmöglichkeiten Ausweichen, Zerstören, Bewegen und Schocken. Basierend auf einfachen Prinzipien führte uns Rory durch Hebeltechniken und wie man dabei Gelegenheiten und „Geschenke“ erkennt. In kleinen Übungen und unter besonderer Beachtung der Sicherheit konnten wir gemeinsam auch die gefährlichsten Techniken ausprobieren. Das war ein Ergebnis der hervorragenden Unterweisung durch die beiden Referenten und das die Gruppe aufeinander Acht gab. Ich habe selten mit so einer hervorragenden Gruppe trainiert. Ein großes Dankeschön an den Organisator Armin Hutter, die Referenten Rory Miller und Randy King und alle Teilnehmer. Es war klasse mit euch!

 

Carsten

13.09.2022

Funakoshis Würfe und Iain Abernethys Bodenkata

Am 13. Und 14. August lud Peter Russel nach Frankfurt zum Seminar mit Iain Abernethy. Das Thema am Samstag waren die 9 Würfe Funakoshis. Iain zeigte uns außerdem noch ein paar vergessene Würfe. So begannen wir mit einfachen Griffübungen, wie sie im Tegumi einer okinawanischen Form des Ringens, die Funakoshi in seiner Jugend trainierte und Einflüsse auf das Karate hatte, vorgekommen sein mögen. Funakoshi selbst berichtete in seinen Büchern vom Tegumi und dass im Karate auch Ringertechniken und Würfe enthalten sind. Danach erklärte uns Iain seine Hauptregel für das Werfen: Es gilt den Schwerpunkt möglichst weit aus dem Zentrum senkrecht zur Richtung der Schwerpunktlinie zu bewegen. Sein Judolehrer bezeichnete das immer als das T bilden. Darüber hinaus erklärte er vier Unterregeln, wie ein Wurf gelingen kann:

  1. Man blockiert den Weg des Standbeines, um die Balance wieder zu erlangen.
  2. Man bringt die Beine in die Luft.
  3. Man erzeugt eine gestörte Haltung „disruptive Posture“, die eine Bewegung zum Balanceausgleich einschränkt.
  4. Man schlägt einen Gegner KO, damit „niemand mehr zu Hause ist, um für das Gleichgewicht zu sorgen“.

Einer oder einer Mischung aus mehreren dieser Regeln muss man beim Werfen folgen, damit der Wurf erfolgreich ist. Dies konnten wir dann auch gleich in Funakoshis Würfen ausprobieren. Dazu hat Iain sehr viel Material in seinen You Tube Videos oder seiner App zur Verfügung gestellt.

 

Zum Abschluss übten wir am Samstag noch die Griffe, die er am Sonntag in seiner Bodenkata zeigte und für die es in der Kata jeweilige Wege herauszukommen gibt. Diese Bodenkata ist ein Kompendium von Iains grundsätzlichen Bodenkampffertigkeiten. Darauf aufbauend kann man sich im Bodenkampf weiter entwickeln, wenn man das möchte.

 

Das Seminar hat wieder sehr viel Spaß gemacht. Ich durfte für Iain den Dummy spielen und war nach unzähligen Malen fallen und wieder aufstehen am Ende sehr müde, aber auch sehr zufrieden. Auch wenn ich vieles in diesem Seminar schon einmal gemacht habe, gab es noch genügend Neues für mich zu entdecken. Außerdem ist es für mich eine willkommene Gelegenheit der Wiederholung gewesen. Diejenigen, für die das Thema ganz neu war, kamen sicher auch auf ihre Kosten und lernten Karate aus einer für sie neuen Perspektive kennen. Es lohnte sich also für alle, am Seminar teilgenommen zu haben.

 

Carsten

14.08.2022

Wie bereits im Sommer 2021 möchten wir den Kindern auch dieses Jahr ein Karateangebot in den Sommerferien machen.

Zu den üblichen Trainingszeiten – Montag 18:00 – 19:00 Uhr & Freitag 18:15 – 19:15 Uhr – können Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren wie im letzten Jahr eine Stufe im praktischen Karate ablegen. Zur Durchführung haben wir ein paar Auszubildende gewonnen, die durch das Leiten der Trainingseinheiten ihren Assistenz-Kindertrainerschein im SKD Göttschied machen. Sie werden die Kinder beim Einstudieren der Aufgaben für ihre Kindergraduierung anleiten und beurteilen.

  • Jedes teilnehmende Kind erhält einen Laufzettel mit Aufgaben, die zum Bestehen der Graduierung zu absolvieren sind.
  • Kinder, die im letzten Jahr die erste Stufe Weiß erlangt haben, können in diesem Jahr die nächste Stufe Gelb erringen.
  • Neueinsteiger können die Stufe Weiß ablegen.
  • Wenn die erste Hälfte der Aufgaben erledigt ist, bekommen die Teilnehmer als Kennzeichen dafür ein rotes Bändchen, um es an den Gürtel zu stecken.
  • Bei Erlangen der vollen Stufe kann ein weißes oder gelbes Bändchen am Gürtel getragen werden.  
  • Auf die Laufzettel ist unbedingt zu achten! Bitte nicht verlieren oder kaputt machen, da sie die einzige Unterlage sein werden, auf der die Fortschritte festgehalten sind.
  • Bei Bestehen wird die Graduierung im praktischen Karate im DKV Ausweis als Zusatzqualifikation eingetragen.

Haben wir dein Interesse geweckt? Die Teilnahme ist ganz einfach:

Komm vor oder zu Beginn der Ferien zum Training und frage nach einem Laufzettel. Ein späterer Einstieg ist zwar möglich, macht es euch aber schwieriger alle Aufgaben zu erfüllen.
Gerne kannst du auch einen Freund oder eine Freundin mitbringen, die bis jetzt noch kein Karate macht.
Wir trainieren Grundschule (Kihon), Kata (Heian Shodan), spielerische Kampfformen, Schlagen auf Pratzen, bestimmte Kampffähigkeiten. Auch ein bisschen theoretisches Wissen wie z. B. die Bedeutung von Karate und der Shotokan Stammbaum werden wir behandeln, dazu sollen auch wieder Bastelarbeiten angefertigt und mitgebracht werden.

Wir würden gerne Bilder vom Kurs und den Teilnehmern auf der Homepage veröffentlichen, um die Erfolge zu feiern. Falls das nicht gewünscht ist, sagt es bitte den Trainern.

Die Trainer freuen sich auf euch und sind dankbar für eine große Beteiligung, weil sie dadurch ja auch üben und ihren Assistenztrainerschein machen können. Bis bald und viel Spaß beim Karate in den Sommerferien!

 

Carsten

10.07.2022

Hangetsu oder Seisan

Die Shotokan Kata Hangetsu wird in anderen Stilrichtungen Seisan genannt. Es gibt viele Modifikationen und Unterarten, die aber grundsätzlich ähnliche Prinzipien enthalten. Das machte Iain Abernethy zum Thema des Seminars in Stuttgart. In gewohnt souveräner Weise zeigte er die Anwendungen der Kata und verglich die unterschiedlichen Varianten. Dabei konnte man sehen wie ähnlich Stilrichtungen wie Shotokan und Goju Ryu sich im Grunde genommen doch sind, auch wenn sie oberflächlich anders aussehen. So war der Samstag damit gefüllt, die Kata zu analysieren und das Bunkai praktisch mit dem Partner zu üben. Am Sonntag stellte Iain noch Pratzendrills vor, die auch Ring-, Greif- und Wurfelemente enthielten. Nach zweijähriger Coronapause konnten Jens und ich so wieder alte Bekannte treffen und das Wochenende vom 25. und 26. Juni zufrieden beenden. Wir haben wieder viel gelernt und großartige Eindrücke mitnehmen können. Das Seminar war wie immer bestens vom gastgebenden Uni Dojo in Stuttgart organisiert und stark besucht. Nick Hofele kündigte auch schon an, dass es im nächsten Jahr wieder stattfinden wird. Frühzeitige Anmeldung wird empfohlen.

 

Carsten

03.07.2022

Die letzte Prüfung vom 29.April 2022

Die Bilder der letzten Prüfung waren bislang noch nicht veröffentlicht. Daher jetzt. Die Leistungen waren über jeglichen Zweifel erhaben.

Tries Theo Weiß-Gelb
Tries Emilio Weiß-Gelb
Weigel Jonas Weiß-Gelb
Werner Mia Weiß-Gelb
David Cecilia Weiß-Gelb
Adami Nayla Weiß-Gelb
Adami Jule Weiß-Gelb
Popescu Philip Weiß-Gelb
Izquierdo Gewitsch Adrian Weiß-Gelb
Fuhr  Lennox Weiß-Gelb
Schwarz Leon Weiß-Gelb
Marquis Joshua Weiß-Gelb
Birck Zoey Gelb
Birck Amely Gelb
Göbel Katharina Gelb
Gerzen Mira Gelb-Orange
Gerzen Maxim Gelb-Orange
Nguyen Anh Tien Gelb-Orange
Schönwald Kevin Orange
Evans Felicitas Gelb-Orange
Ackermann Sophie Orange
Taddey Florena Grün
Lettau Damian Blau
Angelina Roth Blau
Günther Paul Braun
Pfleger Marc Braun

 

Bunkai und Selbstverteidigung in Bildstock

Eine kleine Abordnung aus Idar-Oberstein nahm am 18.06.2022 am Lehrgang über das Thema Bunkai und Selbstverteidigung mit Kit Sièn Tjong in Bildstock teil. Beginnend mit den klebenden Händen (Tuishou) führte uns Kit Sièn zu Anwendungen aus den Shotokan Kata Heian Nidan, Yondan und Bassai Dai als Beispielen. Hier demonstrierte er, wie sich die Hände in spiralförmigen Bewegungen gegenseitig unterstützen. Diese Spiralbewegungen dienen auch dazu, Energie aufzubauen und auf den Angreifer zu übertragen. Nachdem die Anwendungen aus den Kata analysiert (Bunkai) und trainiert wurden, führte der Lehrgang zu Übungen für den Ernstfall der Selbstverteidigung. In der Gasse, im Kreis und an der Wand sollten die gelernten Techniken unter Stress geübt und getestet werden. Dabei war es vorgesehen, dass man an die Grenzen gebracht wurde. Darum ermahnte Kit Sièn am Ende dazu, nicht die gelernten Dinge zu vergessen, kreativ zu sein und die Umgebung auszunutzen. Zum Abschluss wurde wie bei Kit Sièn üblich der Lehrgang Revue passieren gelassen. Eindrücke wurden ausgetauscht und die sehr engagierte Gruppe zu Recht gelobt. Ein großes Dankeschön gilt dem Ju-Jutsu Club Bildstock, dessen Karateabteilung den Lehrgang organisierte und dafür sorgte, dass auch bei großer Hitze gute Trainingsbedingungen hatten und versorgt wurden. Alle waren sich einig, dass eine Wiederholung im nächsten Jahr wünschenswert sei.

 

Carsten

19.06.2022

Auch in diesem Jahr möchten wir in den Sommerferien ein Angebot für unsere Kinder machen. Wir werden euch noch näher darüber informieren, wann und wo Kindertraining während der Sommerferien angeboten wird. Gleichzeitig möchten wir aber auch interessierten Karateka ab 14 Jahren die Möglichkeit bieten erste Erfahrungen als Trainer zu sammeln. Die Interessenten sollen während der Sommerferien das Kindertraining mitgestalten und betreuen. Unsere Trainer werden bei den Einheiten dabei sein und die Kandidaten unterstützen, anleiten und Tipps geben. Wer das gerne machen möchte, der sollte sich bei Leo, Diana oder Carsten melden. Wir werden am Freitag, den 8. Juli, 19:15 – 20:45 Uhr im Training eine Einführung geben und verschiedene Dinge zusammen üben. Jeder der Interessenten, der sich dann noch an mindestens vier Trainingseinheiten in den Ferien beteiligt, bekommt eine Urkunde und einen Eintrag in den Karateausweis als Kinder-Assistenztrainer. Lasst euch diese Gelegenheit nicht entgehen, erste Erfahrungen als Trainer zu sammeln. Das ist eine super Gelegenheit, auch euer eigenes Karate weiterzuentwickeln. Wir würden uns über eine möglichst große Beteiligung freuen. Falls ihr Fragen habt, dann wendet euch an eure Trainer oder bringt sie am 8. Juli mit zur Vorbereitung.

 

Carsten

16.06.2022

Prüfungstermin: Freitag, 29. April 2022 MZH Göttschied

Neuer Anfängerlehrgang für Kinder: ab 09. Mai 2022 in Göttschied

Halle Göttschied nach den Osterfereien noch einmal offen!

Nach gefühlter Ewigkeit ist unsere Haushalle wieder offen. Wir freuen uns auf den Re-Start in unserer "Haushalle"

Hier die aktuelle Planung. Immer auf die Whatsapp-Gruppe achten. Es ist nooch nicht klar, wann die Struthschule öffnet. Solange sind wir Mittwochs in der Weinsauschule!

Alex Röhrig ist Kumite-Landesmeister

Alex wiederholt Erfolg

 

Bei den offenen Karate- Landesmeisterschaften in Rüsselsheim wiederholte Alex Röhrig seinen  Erfolg von 2020. Er wurde Kumite (Zweikampf)Landesmeister. Im letzten Jahr musste der Wettbewerb Corona bedingt ausfallen. Ausgerichtet werden die Karate-Meisterschaften von den Landesverbänden Rheinland-Pfalz und Hessen. Da die Wettkämpfe offen sind, dürfen auch Kämpfer aus anderen Landesverbänden teilnehmen. Das ermöglichte auch Alex Röhrig in Rüsselsheim dabei zu sein, da er mittlerweile für den Saarländischen Karateverband (SKV) startet. Röhrigs Heimatverein ist das Shotokan Karate Dojo des SV 05 Göttschied. Sein Wettkampftraining bestreitet er zurzeit in St. Wendel beim Landestrainer des SKV  Manfred Engel. Alex Röhrig konnte den Titelkampf deutlich mit 4 : 1 gewinnen. Gestartet ist er in der Klasse U18 bis 61 kg. Alex eigentliche Klasse ist die Gewichtkategorie bis 55 Kilo, die aber wegen geringer Teilnahme mit der Nächsthöheren zusammengelegt wurde, was es für den späteren Titelgewinner nicht einfacher machte. Durch den Sieg erreichte er auch die Aufnahme in den gemeinsamen Talentkader der Landesverbände RLP, NRW, Hessen, Saar

 

Leo, 03. April 2022

 

OIE Unterstützung für Vereinshoodies

Vielen Dank an die OIE AG, die es uns ermöglicht hat, die Hoodies anzuschaffen und sie zu einem sehr günstigen Preis abzugeben. Durch die Vielzahl der Bestellungen wurden auch die die restlichen Kaputzenpullis durch die Abteilungskasse gesponsert. Zum Dank für den Zuschuß von 1.000 Euro im Zuge der Aktion OIE zieht an gab es jetzt ein Pressefoto vor dem Hauptgebäude des Energieversorgers. Danke an alle, die sich beteiligt haben.

 

Leo 31.03.2022

Geänderte Zeiten und Trainingsort im April

Liebe Leute,

durch den Einbau von Lüftungsgeräten in den Schulen und der bekannten immer noch andauerenden Problematik in Göttschied, müssen wir für die Dauer des April gänzlich mit veränderten Zeiten auf die Weinsau ausweichen. (Die Halle der ehemaligen Schule liegt in der Nähe des alten Freibades Kammerwog. Naviadresse: In der Kammer, 55743 Idar-Oberstein. Wenn sie den Berg heruterfahren, die erste Abbiegeung links nehmen/steil!)  Die Halle ist hinter dem Gebäude. Zum Parken bitte ganz nach unten auf den Mitfahrerparkplatz fahren. Da geht es über eine Treppe an die Halle. Die Parkplätze an der Halle bitte den den Trainern überlassen. Die schleppen ja auch Übungsmaterialien. 

Bitte auch die Regelung für die Osterferien beachten. 

 

Leo 30. März 2022

Jetzt Jahresmarken abholen!

Die neuen Jahresmarken sind (schon länger!) da. Bitte schaut in euerem Pass, ob die 2022er Marke drin ist. Falls nicht, Karate-Pass und 18 Euro bzw. 23 Euro (für Jahrgang 2007 und älter) mitbringen.

Die Marke bestätigt die MItgliedschaft im Deutschen Karate Verband und ist zwingend

Übungsleiter-Lizenzen verlängert

Die Möglichkeit Stunden für die Übungsleiterlizenz zu sammeln waren durch Corona stark eingeschränkt. Der RKV hatte jetzt einen Präsenzlehrgang für Trainer und Prüfer angeboten. In Lieg (Nähe Cochem) gab es einen allgemneinen Teil (Thema: Einsatz der Hüfte) mit LV-Präsident Gunar Weichert, einen Prüferteil mit Prüferreferent Klaus Bleser (Prüfungs- und Verfahrensordnung) und einen allgemeinen Teil (Kumite- Taktik) mit Lehrwart Walter Hehl. Von unserem Dojo waren Norbert Moosmann, Jens Goedecke Diana und Leo Stibitz (ÜL + Prüfer) dabei. Spaß hats gemacht.

 

Leo. 30.03.2022

Training in den Winterferien

Während der Winterferien fällt das Training jeweils Montags aus! (21. und 28. Februar) Mittwochs bietet jeweils Carsten Training an und Freitags ist normal Kindertraining. Wir freui

en uns auf Euch!

 

Leo, 19.02.2022

Wehr dich mit Heian

Wohl die meisten Karateka kennen die Kata der Heian bzw. Pinan Reihe. Sind sie doch in vielen Stilrichtungen vertreten und werden in vielen Dojos als erstes geübt. Die wenigsten wissen allerdings, wo sie herkommen oder verstehen sie als eins. Jahrelang trainieren wir die Heian Kata, ohne jedoch einen systematischen Gesamtansatz für ein ziviles Selbstverteidigungssystem darin erkennen zu können. Mir war wichtig dieses Verständnis in dem Kurs weiterzugeben. Dazu behandelten wir Grundlagen, Strategien und Taktiken der Selbstverteidigung und schauten, wo diese in den Überlieferungen der Kata verborgen sind. Mit einfachen Techniken aus den Kata wurden die Grundprinzipien untersucht und in fünf Einheiten – für jede Pinan/Heian Kata eine – praktisch geübt. Die Teilnehmer waren sehr engagiert bei der Sache und konnten zum Abschluss in einem Stresstest die Erfahrung sammeln, wie es ist das erlernte praktisch anzuwenden. Mit entsprechender Schutzausrüstung konnten sie so auch einmal unter kontrollierten, aber auch etwas realitätsnäheren Bedingungen üben, was es heißt, sich mit Heian zu wehren. Alle Teilnehmer bekamen eine Urkunde und den Kurs im Karate Ausweis eingetragen. Ich war sehr zufrieden mit dem Verlauf des Kurses, den wir trotz Corona an fünf Mittwoch Abenden im Januar und Februar unter den entsprechenden Vorkehrungen durchführen konnten. Allen Teilnehmern ein herzliches Dankeschön. Ich hoffe auf weitere Gelegenheiten, mit euch praktisches Karate üben zu können.

 

Carsten

06.02.2022

 

P.S.:Weitere Infos und eine Bildergalerie findet ihr auf meiner Homepage unter Berichte

www.nahe-te.de

Vielen Dank OIE AG!!!

Vielen Dank OIE AG!

 

OIE zieht an ist das Motto einer Kampagne unseres lokalen Energieversorgers. Durch sein  Sponsoring konnten wir neue Hoodies anschaffen und diese zum Preis von 15 Euro abgeben. Normal hätten die ca. 40 Euro gekostet. Die OIE AG hat uns 1.000 Euro zugeschossen!!!!! Vielen Dank hierfür! Weitere 800 Euro hat unsere Abteilungskasse zugesteuert, da wir die Bestellungen nicht limitiert hatten. Daher kamen ca. 50 Hoodies mit den OIE Logo an unserer Mitglieder.

Überlegt mal: Die anderen Anbieter wie Yello-Strom sind, wenn überhaupt, nur unwesentlich güstiger, aber die unterstützen uns nicht!

Unser lokaler Partner: OIE AG!!!!

Training läuft

Liebe Karate Freunde,

 

diese Woche erhielt ich einen Anruf, wann denn wieder das Training beginne. Asche über mein Haupt. Wir haben die letzten Aktivitäten über Whatsapp veröffentlicht, was aber nicht jeder hat. Nicht alles ist auch in die alternative Telegram-Gruppe eingelaufen. Wegen meiner dienstlichen Arbeitsbelastung habe ich auch dies Homepage etwas vernachlässigt.

Daher: es ist wieeder alles im vollem Gange zu den Zeiten, wie sie links stehen. Wann wir in die Göttschieder Halle können, ist zur Zeit noch offen.

Fighter sind Runner!

Wer die Seite aufmerksam verfolgt, merkt dass wir auch nebenbei noch etwas Leichtathletik betreiben. 

Ein Karate-Ka hat immer Kampfgeist und gibt nicht da auf, wo einem der Geist die Grenze zeigt. Ohne Training geht es natürlich nicht. Einige unserer Mitglieder machen regelmäßig das Sportabzeichen, bei dem sich Norbert und Liane Moosmann sowie Jens Goedecke als Prüfer hervortun aber auch selbst das Abzeichen ablegen. Von unserer Karate Gruppe haben Norbert Mossmann, Jens Goedecke, Birgit Frühauf, Leo Stibitz, Uwe Kreutz und Peter Römer erfolgreich das goldene Sportabzeichen abgelegt.

Bei der OIE Cross-Laufserie waren wir bislang auch erfolgreich. Tim-Lennart Brusisus erreichte beim Peter Drey-Crosslauf eine dritten Platz in seiner Altersklasse. Ebenfalls erfolgreich unterwegs bei den bisherigen Läufen waren Ole-Bennet Brusius und Papa Uwe Bruisus. Leo Stibitz belegte bei den bisherigen beiden Läufen in Oberbrombach und Weierbach jeweils Platz 1. in der Altersklasse. Da in Weierbach auch die Kreismeisterschaft ausgeschrieben war, wurde er auch Kreismeister.

Die Läufe in Veitsrodt und Hahnenbach stehen noch aus. Wir wünsche unseren Karate-Runnern viel Erfolg!

 

Nachholprüfungen erfolgreich

Corona hat halt einiges Drucheinander gewürfelt. Daher mussten für die Dezemberprüfungen noch Nachholtermine eingestellt werden. Da dann auch einige Betroffenen erkrankt waren, gab es zum Nachholtermin einen Nachholtermin....

Die Prüfungen bestanden:

 Gelb-Orange:    Julian Weber

 Gelb-Orange:    Fiona Holten

  Gelb:                Anh Tién Nguyen

  Gelb:                Amy Holten

 

 

 

 

Bei der zweiten Nachholprüfung: Waren dann noch die Geschwister Mira und Maxin Gerzen erfolgreich. Alle Prüflinge gaben sich reichlich Mühe und die gute Vorbereitung zahlte sich aus. Glückwunsch an die erfolgreichen Nachwuchs-Karate-Ka

 

Leo, Jan 2022

 

Kurs "Wehr dich mit Heian"

Selbstverteidigungskurs für Dojo Mitglieder zum Jahresauftakt im Rahmen des Mittwochstrainings

 

Es gelten die aktuellen Corona Regeln in Rheinland-Pfalz (zur Zeit 2G+). Alle Teilnehmer müssen aktuelle Test- und Impfnachweise zum Training mitbringen.

 

Aufgrund der sich ändernden Corona Bestimmungen kann es sein, dass die Termine geschoben werden müssen. Infos dazu findet ihr hier, auf www.nahe-te.de oder in der WhatsApp Gruppe.

 

Bitte kurze Anmeldung über WhatsApp oder E-Mail carstencas@aol.com an Carsten.

 

Trainingsstart: Mittwoch 05.01.2022 18:30 in der Grundschule Oberstein (Struth)

Corona News!!! unbedingt beachten

 

Liebe Karate Freunde,

 

durch die Nachbesserungen und die nicht immer eindeutigen Formulierungen hat es etwas gedauert, jetzt sind aber die Unklarheiten beseitigt.

Wir freuen Euch mitteilen zu können, dass weiterhin Training zu gewohnten Zeiten angeboten wird!

Ich bitte unbedingt Folgendes zu beachten:

  • Kinder bis 12 Jahre und drei Monate brauchen keinen Test.

        Bei Erkältungssymptomen kein Training möglich!

  • Kinder bzw. Jugendliche unter 18 brauchen keinen Test, wenn sie vollständig geimpft sind,
  • wenn sie noch nicht geimpft sind, brauchen Sie einen tagesaktuellen Test

         mit schriftlichem Nachweis

  • Erwachsene ab 18 Jahren die nicht geimpft sind dürfen derzeit nicht am Training teilnehmen!
  • Geimpfte Erwachsene brauchen einen tagesaktuellen Test mit schriftlichem Nachweis. Ausnahme: Man hat bereits eine Booster-Impfung.

Das Training montags und freitags wird durch mich und Diana durchgeführt.

Das Training mittwochs wird von Carsten geleitet.

Wir lassen uns jeweils vorher testen und ermöglichen Euch das Training!

Bleibt gesund!

 

Leo

Kyu-Prüfungen am 19.11. 2021

 

Es gibt nicht viele Prüfungen die mich beeindrucken, aber dies war eine. Nicht nur, dass die Leistungen durch die Bank gut bis sehr gut waren. Auch die Tatsache, dass sich viele Karate Ka stark verbessert hatten gefiel mir. Viele der Jugendlichen hatten einst bei mir und Diana als Kinder im zarten Alter angefangen und es ist halt nicht jeder ein Supertalent (Gott sei Dank!) Aber wer beharrlich an seinem Weg (Do) arbeitet wird immer besser und kommt dem Ziel ein Stück näher entgegen. Da wir immer unterstützt und angespornt haben sind wir auch ein Stück stolz auf Euch! Herzlichen Glückwunsch und weiter so!

Unsere Prüflinge:

  • Zoey Birck                          weiß-gelb
  • Amely Birck                       weiß-gelb
  • Katharina Göbel                  weiß-gelb
  • Felicitas Evans                    gelb
  • Kevin Schönwald                gelb-orange
  • Sophie Ackermann              gelb-orange
  • Tim-Lennart Brusius           gelb-orange
  • Linda Ahmad                       orange
  • Florena Taddey                    orange
  • Leopold Roth                       orange
  • Greta Kliebisch                    orange
  • Elias Ritter                           grün
  • Angelina Roth                      grün-blau
  • Damian Lettau                      grün-blau
  • Luisa Paulus                         blau

Kata Landestrainer Marcus Gutzmer zu Gast

Ein bisschen Glück und viel Tüchtigkeit gehörte dazu, dass die Karate Abteilung des SV 05 Göttschied bislang gut durch die Corona-Zeit gekommen ist. Hausaufgaben über Whattsapp, Onlinetraining, Training im Niederaupark oder der Tennishalle, es gab immer Möglichkeiten zum Training und damit keine Ausreden. Auch die Mitglieder, welche sich nicht mit dem Web-Training anfreunden konnten, waren spätestens nach den Hallenöffnungen wieder da. Jetzt, gefährlich nahe an einem weiteren Lockdown, konnte Landestrainer Marcus Gutzmer den traditionellen Lehrgang in Göttschied nachholen, der im letzten Jahr ausfallen musste. Seit über 15 Jahren kommt Gutzmer schon nach Idar-Oberstein und seine  Lehrgänge sind auch wegen der guten Organisation überdurchschnittlich gut besucht. In der Spitze besuchten 120 Karate Ka aus dem südwestdeutschen Raum die Lehrgänge. In diesem Jahr waren es nicht ganz so viel. Trotzdem war Leo Stibitz, Abteilungsleiter der Göttschieder Karate-Kämpfer, sehr zufrieden. „Es kehrt ein Stück Normalität zurück“, freut er sich. Und es kamen auch wieder Gleichgesinnte und Freunde aus Birkenfeld, Trier, Thalfang, Otterbach, Heddesheim und Koblenz. Dass sich die Teilnehmerzahl in Grenzen hielt, lag auch daran, dass nur Geimpften und Genesenen spontan Einlass gewährt wurde. Wer einen aktuellen negativen Test vorweisen konnte, musste sich zuvor anmelden, damit sich die Zahl im gesetzlich vorgegebenen Rahmen hielt.

In der Unterstufe, die bis zum grünen Gürtel angesetzt wurde, lehrte Gutzmer die Grund-Kata, also festgelegte Ablaufformen und Basistechniken, die es zu verbessern galt. Auf die die Oberstufe wartete ein besonderes „Schmankerl“.

Die Kata „Sansai“ gehört erst seit kurzen zum Repertoire der Wettkampfformen in der Stilrichtung Shotokan. Dieser Stil, wie ihn auch die Göttschieder betreiben, ist die bekannteste und am Weitesten verbreitete. Eigentlich kommt die Kata aus der sogenanten Gensei Schule (Ryu). Nach der Aufnahme der Stilrichtung in den Karate Weltverband wurde die Kata dem Shotokan-Stil zugerechnet und ist eine beliebte, gleichwohl aber anspruchsvolle und athletische Wettkampf-Kata. Selbst für die zahlreichen Schwarzgurtträger war dies Neuland. Aber Karate heißt kämpfen und so wurde intensiv geübt und geschwitzt. Nach dem eigentlichen Lehrgang gab es traditionell noch Prüfungen.

Vom Karate Dojo Göttschied erreichen Mac Pfleger und Paul Günther den brauen Gürtel (3.Kyu). Die Heddesheimer Karate Meister Peter Göhrig und Hartmut Treiber konnten gar die Prüfung zum vierten Meistergrad bestehen. Die auswärtigen Karate Ka kommen immer wieder gerne nach Idar-Oberstein, weil sie auch nach dem Training noch kämpfen müssen. Die obligatorische Portion Spießbraten stellt die eher an die Kinderportionen ihrer Heimat gewöhnten Gäste doch vor angenehme Probleme. Doch es wären keine Karate Ka, wenn die diesen Kampf nicht erfolgreich zu Ende gebracht hätten. Insofern sehnen sich die einheimischen und zugereisten Karate-Ka dem bereits fixierten Termin im nächsten Jahr entgegen.

 

Angesichts der Umstände waren wir mit dem Lehrgang am 13. November zufrieden. Weiterer Text folgt

Liebe Mitglieder, liebe Freunde,

 

es gibt ein paar Neuigkeiten, die ich zu beachten bitte. Die Tennishalle wird offiziell nicht mehr genutzt und damit auch nicht mehr geheizt. Daher müssen wir das Training nach den Herbstferien an andere Hallen verlegen.

Die alten Zeiten sind an die Schulturnhalle in Göttschied gekoppelt, die aber zurzeit umgebaut wird. Das dauert bestimmt noch einige Zeit.

 

Das Training am Montag für Kinder und Erwachsene findet zu bekannten Zeiten in der Sporthalle der Struthschule statt (Wüstenfeldstr. 50, 55743 I - O)

 

Das weitere Training für Erwachsene findet ebenfalls in der Struthschule statt, und zwar jeweils mittwochs von 18:30 – 20.00 Uhr

 

Ein weiteres Kindertraining findet freitags von 18.15. – 19:15 in der Sporthalle der ehem. Weinsauschule (Weinsau 1, 55743 I – O) statt.

 

Dies sind Übergangslösungen bis die Sporthalle Göttschied wieder geöffnet wird oder die Tennishalle wieder entsprechende Temperaturen aufweist.

 

Ich bitte um Verständnis und Kenntnisnahme

 

Trainungszeiten ab dem 25.10.2021
  Struthschule Struthschule Weinsau
  Montag Mittwoch Freitag
Kinder U12 18:00 - 19:00    
Erwachsene/Jugend 19:00 - 20:00    
Erwachsene/Jugend   18:30 - 20:00  
Kinder U12     18:15 - 19:15

 

Alex Röhrig ist Jugendsportler des Jahres 2020!

Bei der Wahl des Stadtverbandes Sporttreibender Vereine e.V. wurde Alex Röhrig zum Jugendsportler des Jahres 2020 gewählt, weil er als einer der wenigen Sportler im vergangenen Jahr einen offiziellen Wettkampf absolvierte. Es war dies die RLP-Hessen Meisterschaft, die er gewann. Alex, Mia Röhrig und Luisa Paulus bekamen außerdem eine Urkunde für die Nominierung zur Sportlerehrung 2019. Beide Ehrungen wurden zeitgleich abgehalten, weil es im letzten Jahr nicht möglich war. Alex war zur Ehrung eingeladen, konnte aber nicht kommen, da er auf der Deutschen Meisterschaft in Ludwigsburg war. Da konnte er leider nichts Zählbares mit nach Hause bringen. Der Corona bedingte Trainingsrückstand war doch zu groß.

Pflichtlehrgang mit Landestrainer in Algenrodt

Marcus Gutzmer, mehrfacher Deutscher Meister und Kata Landestrainer RLP wird in diesem Jahr wieder einen Lehrgang bei uns abhalten. Dies ist ein Pflichtlehrgang und Voraussetung für die nächste Prüfung.

Bitte beachtet ie Coronavorganben. Bis 12 Jahre ist es egal, aber mit Erklältungssymtomen nicht kommen!

Wer nicht geimpft oder genesen ist muß getestet sein. Ein Nachweis ist erforderlich. Der Test kann auch vor Ort durchgeführt werden. (Test mitbringen!) Die Anzahl der getesten Teilnehmer ist beschränkt; daher vorher anmelden. Zulassung ggf. nach Eingang der Meldung.

Der Lehrgang findet in der Halle der GS Algenrodt statt.

Bitte Essen und Getränke mitbringen. Es gibt keinen Verkauf!

 

Ausschreibung links unter Aktuelles und Termine!

Termin: 13. November 2021

6. Felsenkirche Treppenlauf

Da unserer Abteilung ja auch sozusegen die Leichtathletik in unserem Verein repräsentiert, waren wir  auch in großem Umfang beim sechsten Felsenkirche-Treppenlauf aktiv. Zum Teil mit vielen Helfern und auch Startern, die sich wacker schlugen. Norbert Moosmann (für ITV) und Tim-Lennart Brusius holten jeweils Platz 1 in deren Altersklassen. Leo und Uwe Brusisu hoklten in einer bärenstarken M55 die Plätze 3 und 4. 

Danke an alle, die sich beteiligt haben.

Leo, Okt 2021

Karate Tag in der Tennishalle

Am 25. September hatten wir unseren Karate Tag. Meister Kit Síen Tjong unterrichtete die Teilnehmer in den Grundzügen der Selbstverteidigung und sehr realsitätsnahen Übungen, die bisweilen ganz schön schweißtreibend waren. Trotz der ernsten Thematik hatten wir viel Spaß und einen großen Lernerfolg. Die (leider wenigen) jüngeren Teilnehmer wurden von Marco Müller und Markus Doehr (beide KSV Trier) mit dem Thema Sabaki konfrontiert. Das war zunächst etwas ungewohnt aber rasch stellte sich der Fortschritt und die Lernerfolge ein. Alles in allem wieder schön, miteinander einen Lehrgang zu absolvieren und zu fachsimpeln.

Danke an unsere Trainer und die Teilnehmer.

 

Leo, Okt 2021